24 hour emergency hotline*: +49 (0)180 5211144

+43 (0)800201320

* 0180-5 caller tariff from the German landlines incl. VAT. 0,14 € per minute . Calls from mobile costs, regardless of the area code , 0.42 € per minute.

disorder form

When you have completed a valid maintenance contract with us, you can also use the following mail form.

Angaben zum Aufzug
Angaben zur Meldeperson
Details zur Störung

Falls Sie uns mittels des zur Verfügung gestellten Kontaktformulars Anfragen u. a. zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular samt der von Ihnen angegeben Kontaktdaten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Muss ich ein Notrufsystem bei meinem bestehenden Aufzug nachrüsten?

Der Gesetzgeber fordert nach der Betriebssicherheitsverordnung und den noch geltenden Regeln der TRA, dass der Betreiber einer Aufzuganlage während der gesamten Betriebszeit einen Aufzugswärter zu stellen hat, der ständig (24h / d) erreichbar ist, um einzugreifen, falls Personen im Aufzug eingeschlossen sind.

Kann diese Forderung nicht erfüllt werden, so fordert die entsprechende Prüfstelle in den meisten Fällen ein Notrufsystem.

Kann ich in einen bestehenden Aufzugsschacht einen neuen Aufzug einbauen?

In den meisten Fällen ist es möglich, in einen bestehenden Schacht einen neuen Aufzug einbauen zu lassen. Hier gilt es zu beachten, dass der Schacht und die baulichen Gegebenheiten vorher genauestens geprüft und mit der entsprechenden Behörde abgestimmt werden müssen. Erst danach kann dann festgestellt werden, welcher Aufzugstyp für Sie in Frage kommt.

Muss ich ab einer bestimmten Gebäudehöhe einen Aufzug einbauen lassen?

Jedes Bundesland hat andere Vorgaben und Richtlinien, durch die festgelegt werden, ab wann es notwendig ist, einen Aufzug in ein Gebäude einbauen zu lassen. Um genauere Informationen über diese Richtlinien zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihre zuständige Baubehörde zu wenden.

Kann Ihr Service auch bei Fremdfabrikaten in Anspruch genommen werden?

Kundendienst hat schon seit Jahren höchsten Stellenwert in unserem Unternehmen. Dazu gehört selbstverständlich auch eine kompetente und freundliche Kundenbetreuung. Durch unsere qualifizierten und gut ausgebildeten Servicetechniker sind wir jederzeit in der Lage, auch Fremdfabrikate gemäß den gesetzlich festgelegten Vorschriften zu warten und in Stand zu setzten.

Kommt ein Maschinenraumloser Aufzug für mich in Frage?

Gewerbe- und Wohnflächen werden immer knapper, Quadratmeterpreise teurer. Um diese teuren Flächen deshalb nicht zu verschwenden, bietet Ihnen Vestner Aufzüge mit den Linien „Advance III“, „Advance III Compact“ und „Advance IV“ eine qualitativ hochwertige und platzsparende Lösung. Mit modernem Design und Schachtabmessungen von geringer Größe helfen Ihnen die Vestner „Advance“ Linien beim effektiven Platz- und Geldsparen.

Was versteht man unter einem Maschinenraumlosen Aufzug?

Unter einem Maschinenraumlosen Aufzug (MRL Aufzug) versteht man eine Aufzugsanlage, welche keinen zusätzlichen Maschinenraum benötigt, um wie sonst üblich, Antrieb und Steuerung unterzubringen. Die komplette Technik der Anlage befindet sich durch die kompakte Bauart in einem Schacht.

Welche Bauvorschriften für Aufzüge muss ich beachten?

Beim Errichten einer Aufzugsanlage sind Bauvorschriften einzuhalten. Bei Normen die z.B. Anforderungen an den Aufzugsschacht stellen, den Schallschutz oder auch das Thema Brandschutz behandeln, können immer wieder Fragen auftreten.

Um jedoch keine dieser Fragen ungeklärt zu lassen, informieren Sie unsere Fachkräfte gerne über bauliche Maßnahmen, um die Basis für einen reibungslosen baulichen Ablauf zu schaffen.

Welche Normen sind für behindertengerechte Aufzugsanlagen zu verwenden?

1. DIN EN 81 – 70 Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen einschließlich Personen mit Behinderung

2. DIN 18040 – 1 + 2 Barrierefreies Bauen

3. DIN 18049 – 1 + 2 Barrierefreies

  • Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude
  • Teil 2: Wohnungen

4. DIN 18024 + 25 Barrierefreies Bauen

Pages

S'abonner à Vestner Aufzüge RSS