24h-Stunden-Notruf*: +49 (0)180 5211144

+43 (0)800201320

* 0180-5 Anrufertarif aus dem dt. Festnetz inkl. USt. 0,14 € pro Minute. Anrufe aus dem Mobilfunk kosten, unabhängig von der Vorwahl, maximal 0,42 € pro Minute.

Störungsformular

Wenn Sie einen gültigen Wartungsvertrag mit uns abgeschlossen haben, können Sie auch folgendes Mailformular nutzen.

Angaben zum Aufzug
Angaben zur Meldeperson
Details zur Störung

Falls Sie uns mittels des zur Verfügung gestellten Kontaktformulars Anfragen u. a. zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular samt der von Ihnen angegeben Kontaktdaten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

CAPTCHA
Diese Frage dient zur Überprüfung ob Sie ein menschlicher Besucher sind und zur Spam-Vorbeugung.

Gesteigerter Kundennutzen dank optimaler Prozesse


Die Vestner Aufzüge GmbH gewinnt mit ihren Projektpartnern Ploetz + Zeller und Process Analytics Factory den Process Solutions Award 2017 der Gesellschaft für Organisation.​

 

Dornach, 14.Juni 2017. Effiziente Prozesse werden im Mittelstand zunehmend zum entscheidenden Wett-bewerbsfaktor. Richtungsweisende Lösungen auf diesem Gebiet zeichnet die Gesellschaft für Organisation jährlich in vier verschiedenen Kategorien mit dem „Process Solutions Award“ aus. Das gemeinsame Projekt der Vestner Aufzüge GmbH mit dem Beratungsunternehmen Ploetz + Zeller und der Process Analytics Factory GmbH (PAF) überzeugte die Jury in der in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschriebenen Kategorie „Process Mining“. 


Das Familienunternehmen Vestner Aufzüge GmbH strebt im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie ein strukturiertes Wachstum mit hoher Prozessorientiertheit an. Erklärtes Ziel des Projektes war es daher, intern effizientere Prozessabläufe innerhalb kurzer Zeit zu implementieren. Dabei kamen die BPM Suite Symbio von Ploetz + Zeller mit der Symbio Process Mining Technologie powered by PAF in einer integrierten Vorgehensweise zum Einsatz. Im Fokus des Projekts standen der Aufbau und die Einführung eines ganzheitlichen Business Process Management und Qualitäts-Management-Systems. Dies umfasste die Aufnahme von End-to-End-Prozessen in Workshops über das intuitive Symbio, gekoppelt mit darauffolgenden Analysen über Process Mining. Schwach-stellen in den Prozessen konnten durch die integrierte Vorgehensweise konkret identifiziert werden. Vorhandene Benchmark-Zahlen erlaubten dem Aufzugspezialisten sehr schnell den Überblick über bestehende Potenziale und bildeten die Basis für die Erarbeitung reibungsloser Soll-Prozessabläufe.

 

„Das Projekt hat uns eine ganz neue Sicht auf unsere Prozesse gegeben und die Voraussetzung zum Einsatz einer weiterführenden Diagnostik auf Basis Künstlicher Intelligenz geschaffen“, sagt Simon Vestner, Geschäfts-führer der Vestner Aufzüge GmbH. „Unsere Prozesse laufen jetzt optimal. Vor allem steigt der Kundennutzen, denn es passieren bei uns künftig weniger Fehler – der Kunde bekommt sein Produkt schneller, besser und auch kostengünstiger.“ Dank der optimierten Prozessabläufe erzielt das Unternehmen  erhebliche Einsparpotenziale in Höhe eines sechsstelligen Betrages jährlich in seinen End-to-End-Prozessen.

 

„Das Projekt zeigt in idealer Weise, welch wertvollen Beitrag Process Mining im Umfeld von Prozess-management- und Prozessoptimierungsvorhaben leisten kann!“, würdigte Sven Schnägelberger, GFO-Jury-Mitglied und Gründer des Business Process Management-Clubs, die Lösung in seiner Laudatio. „Diese positive Resonanz bestätigt Ploetz + Zeller einmal mehr, dass unsere integrierte Herangehensweise, die Verbindung von Prozessmodellierung und Process Mining, bei unseren Kunden zum Erfolg führt.“ sagt Oliver Zeller, Geschäftsführer der Ploetz + Zeller GmbH, der den Preis zusammen mit Tobias Rother, Geschäftsführer der PAF, während der Konferenz in Hannover entgegennahm. „Mit dem Projekt bei Vestner Aufzüge konnten wir erneut zeigen, wie wichtig die tatsächliche Sicht auf die Unternehmensprozesse ist und dass auch mittelständische Unternehmen die Methode gewinnbringend einsetzen können“, sagt Tobias Rother.


Über die Vestner Aufzüge GmbH: Das 1930 gegründete Unternehmen mit Sitz in Dornach bei München wird in der 2. und 3. Familiengeneration von Paul und Simon Vestner geführt. Die rund 10.000 Kunden in Europa profitieren von wirtschaftlichen Systemlösungen, richtungsweisender Technik und professionellem Service der rund 400 engagierten Mitarbeiter.


Bildtext:

Simon Vestner nimmt den Process Solutions Award beim Stammsitz des Unternehmens in Dornach bei München entgegen. Auf dem Bild: Simon Vestner (rechts), Geschäftsführer Vestner Aufzüge, Oliver Zeller, CEO Ploetz + Zeller, und Tobias Rother (mitte), CEO PAF.

Foto: Vestner Aufzüge GmbH

 

Ansprechpartner für die Presse:

Heiner Sieger

Redaktion München

Zugspitzstraße 140

85591 Vaterstetten

heiner.sieger@redaktionmuenchen.com

+49 151 54679622

+49 8106 3772 444